20 Jahre Vakuum-Sprührohrentgasung

Gaseinschlüsse stören nicht nur die Betriebssicherheit von Heiz- und Kühlsystemen, sie beeinflussen auch die Effizienz der Energieübertragung massiv. Wie können also Luft und Gase aus dem Anlagenwasser effektiv entfernt werden? Mit dieser Frage beginnt die Erfolgsgeschichte von Servitec.

Die Highlights im Jubiläumsjahr:

  • 20 Jahre Expertise und maximale Effizienz dank Vakuum-Sprührohr-Technologie
  • Produktneuheit: die neue Servitec S für mittelgroße Anlagen
  • Optimiertes Produktportfolio – für jeden Anwendungsbereich die richtige Lösung

Meilensteine der Servitec Innovationen

  • Die Idee

    Wie können Luft und Gase aus dem Anlagenwasser effektiv entfernt werden? Mit dieser Frage beginnt die Erfolgsgeschichte der Servitec. Zusammen mit Wissenschaftlern des Instituts für Energietechnik an der Technischen Universität Dresden suchten kreative Ingenieure nach Lösungen. Die Wunschliste war lang: optimalen Betriebszustand herstellen, für sicheren Anlagenbetrieb sorgen, komfortabel in der Bedienung sein, Energieeffizienz signifikant erhöhen und das alles zum Nachrüsten. Nach drei Jahren Forschung und Entwicklung war es schließlich soweit: Die Servitec kam auf den Markt.

  • Die Technologie

    Welche Technologie ist die effizienteste? Und wieso eigentlich Vakuum-Sprührohr? Das Henry-Gesetz besagt, dass die Menge eines in Flüssigkeit gelösten Gases abhängig ist von der Temperatur und dem Druck über der Flüssigkeit. Dieses Gesetz machten sich die Ingenieure der Servitec zunutze. Da die Löslichkeit von Gasen im Vakuum faktisch Null ist, war schnell klar: Die Entgasung muss im Vakuum erfolgen. Doch die Entgasung verlief träge, ein Vakuum ist schließlich ruhend, fast stehend. Also wurde das Wasser in Bewegung gebracht, es wurde versprüht. Das Ergebnis: die Vakuum-Sprührohrtechnik!

  • Unsere Mission

    „Unser Heizsystem fällt ständig aus.“ Anrufe wie diese sind für die Servitec-Außendienstler handfeste Anknüpfungspunkte der ersten Stunde. Überzeugt erklären sie die Funktionsweise der Sprührohrentgasung und ihre enormen Vorteile. Die Heizungen laufen verlässlich, störungsfrei und sicher. Servitec reduziert auch Korrosions- und Schlammbildung in den Leitungsrohren. Und das unermüdlich: in zwanzig Jahren Dauerbetrieb kam die erste Servitec auf 130.000 Zyklen Vakuum, Sprühen, Entgasen. Die Leidenschaft unseres Außendiensts ist ungebrochen – nur, so berichten sie, müsse man heute niemandem mehr erklären, was eine Servitec ist. Sie ist Stand der Technik.

  • Unser Erfolg

    Die Sprührohrentgasung ist bis heute technischer Benchmark für den optimalen Betrieb von Heizungs- und Kühlanlagen. Längst ist die Servitec dabei im digitalen Zeitalter angekommen. Das moderne Steuerungskonzept Reflex Control ermöglicht den vollautomatischen Betrieb mit Datenschnittstelle zur Einbindung in das moderne Gebäudemanagement sowie die Vernetzung mit anderen Reflex Produkten. Große Entfernung zu den Anlagen? Kein qualifiziertes Personal vor Ort? Mit der Reflex Control Remote ist die Servitec einfach zu überwachen – sicher, schnell und von überall. Und jetzt ganz neu die Reflex Control Smart App: sie erlaubt die einfache Inbetriebnahme und Steuerung der Servitec Mini und Servitec S per App. Happy Birthday, Servitec!

Vorteile auf einem Blick

 So überzeugt die Servitec seit mehr als 20 Jahren:

✓ Leistungsstarke, zentrale Entgasung des Inhalts- und Nachspeisewassers

  • Aktive Entgasung auch gelöster Gase mit einem Ausscheidegrad von bis zu 90 %
  • Hohe Effizienz von unabhängigen Instituten und Untersuchungen bestätigt

✓ Dauerhafte Betriebssicherheit des gesamten Heiz-/Kühlsystems

  • Schutz vor langfristigen Schäden durch Korrosion und Ablagerungen für weniger Wartungsaufwand und eine verlängerte Lebensdauer der Anlage

  • Verhinderung von Anlagenausfällen, verursacht durch Gas- und Lufteinschlüsse

✓ Hohe Rentabilität dank reduzierter Wartungskosten und weniger Verschleiß

  • Optimales Wärmeträgermedium und weniger Verschlammung für mehr Leistung und bis zu 10,6 % Energieeinsparpotential
  • Schutz der Pumpen vor Luft und Kavitation
  • Eine aufwändige dezentrale Nachentlüftung sowie Spülentlüftung bei Flächenheizsystemen entfällt

Effizienz made by Reflex

Nachgewiesene Effizienz – Bis zu 10,6 % Energieeinsparpotential mit Servitec

Mehr Effizienz heißt weniger Umweltbelastung, weniger Kosten und dennoch voller Klimakomfort. Reflex Winkelmann hat Produktlösungen auf dem Markt, die die Effizienz von Heiz- und Kühlwassersystemen um bis zu 10,6 % steigern kann. Die Ergebnisse wurden durch ein unabhängiges Unternehmen, das ifes Institut (Institut für angewandte Energiesimulation und Facility Management), ermittelt und durch ber den TÜV Nord verifiziert. Ein weiteres Plus für Umwelt und Wirtschaftlichkeit: Die Servitec spart neben Emissionen und Energiekosten auch Wartungsaufwand und Investitionskosten. Mehr erfahren.

Partner der Energiewende

Die Energiewende zu gestalten ist für uns kein Lippenbekenntnis, sondern tägliche Praxis. Deshalb sind wir Mitglied der DENEFF (Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz) und Partner von co2online, der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft für den Klimaschutz, die unter anderem auch von der Europäischen Kommission und dem Bundesumweltministerium gefördert wird.

Energieeffizienzrechner

Welches Einsparpotential schlummert in Ihrer Anlage? Ob Heizung, Kühlung oder Kombi- System: Mit dem Reflex Energieeffizienz-Rechner ermitteln Sie in wenigen Schritten, um welchen Grad Sie die Effizienz Ihrer Anlage durch innovative Druckhaltung, Entgasung und Schmutzabscheidung steigern. Und wie Sie Kosten und Ressourcenverbrauch spürbar senken.

zum Energieeffizienzrechner 

Für jeden Anwendungsfall die richtige Lösung

Servitec Mini

 

  

  • Für kleine Anlagen bis 1m³ und 100kW

  • Anwendungsbeispiele: Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser, Kindergarten, öffentliche Einrichtungen, Kleingewerbe

Servitec 35/60/75/95/120

 

 

  • Für große Anlagen bis 220 m³
  • Anwendungsbeispiele: Bürogebäude, Industriebauten, Hochhäuser

 

 

Servitec S

 

 

  • Für mittelgroße Anlagen bis 6m³
  • Anwendungsbeispiele: Mehrfamilienhauser, kleine Schulgebäude, kleine Geschäfts- und Bürohäuser

Servitec Sonderanlage

 

 

  • Kundenindividuelle Sonderlösungen für Großanlagen und hohen Anforderungen

  • Anwendungsbeispiele: Rechenzentren, Fernwärmesysteme 

Neu im Jubiläumsjahr

Servitec S

  • Leistungsstarke, zentrale Entgasung des Inhalts- und Nachspeisewassers für mittelgroße Anlagen

  • Anlagensysteme mit Wasserinhalten bis 6 m³ bzw. bei Wasser-Glykol-Gemischen bis 4 m³

  • Kontrollierte zentrale Nachspeisefunktion mit nahezu gasfreiem Ergänzungswasser

  • Einfache Installation und Inbetriebnahme dank Plug-and-Play-Funktion sowie App-Steuerung
  • verfügbar ab August 2019

Mehr erfahren.

Bereinigtes Produktportfolio

Das Servitec Portfolio wurde bereinigt, um einen besseren Überblick zu gewährleisten. Alle größeren Anlagen sind nun auch für Wasser-Glykol-Anwendungen geeignet und bis zu einer Betriebstemperatur von 90°C zulässig. Mit dieser Modifikation reduziert sich das Portfolio und ist nun deutlich übersichtlicher. Zudem erfolgten technische Verbesserungen des Aufbaus wie die Umstellung auf 2x2-Wege-Ventile. verfügbar ab August 2019

Mehr erfahren.

Begeisterte Kunden

Neben unseren weiteren standardmäßigen Servitec-Ausführungen, die in technisch anspruchsvolleren Systemen für mittelgroße bis große Anlagen installiert werden können, bieten wir kundenindividuelle Sonderlösungen für Großanlagen an. Spezielle Anforderungen wie hohe Temperaturen und Drücke oder auch Edelstahlausrührungen für Rechenzentren oder Fernwärmesysteme lassen sich mit unseren Servitec Sonderanlagen realisieren. Hier erfahren Sie mehr zu unseren Referenzen.

  • Novotel Nürnberg Centre Ville

    Mehr Komfort: Im Novotel konnten die Wartungsaufwände deutlich reduziert werden, denn durch den Einsatz der Servitec 60 entfällt das Heizkörper-Entlüften in 240 Hotelzimmern.

  • Stadtwerke Hamm

    XXL-Lösung: Die hohen Kundenanforderungen wie 1.200 m³ Anlagevolumen erforderte die Fertigung einer kundenspezifischen Sonderservitec.

  • Landeskrankenhaus Salzburg

    Safety first: Im Krankenhaus maximiert die Servitec 60 GL die Betriebssicherheit der Gesamtanlage.

  • Produktion Winkelmann Powertrain Components

    Mehrwert für die Umwelt: Das nachhaltige Stromautarkie-Projekt von Winkelmann profitiert zusätzlich durch die Reduzierung des Energieverbrauchs dank der Entgasung des Anlagenwassers mit Servitec 60.

  • Heizwerk Grund, Böblingen

    60% sparen: Dank des Einsatzes einer Sonderdruckhaltung mit Sonderservitec konnte der Wartungsaufwand im Vergleich zur alten Anlage um 60 % reduziert werden.